Geistiges Heilen für Mensch, Tier, Arbeits- und Wohnumfeld

Heilen mit Kristallen und Steinen

Steine sind keine tote Materie, wie viele heute annehmen sondern haben die unterschiedlichste Funktionen auf dieser Erde. Steine können Wissen speichern, sie können Wissen weitergeben und für Heilzwecke eingesetzt oder gesetzt werden. Alte Völker der sog. „magischen“ Zeit auf Atlantis und Lemurien haben dieses Wissen noch gehabt. In einigen Teilen der Erde sind noch Überreste dieses Wissen in Steinsetzungen zu finden und einigen Menschen eröffnen sich diese alten Kenntnisse wieder und „reparieren“ das einstige Energiesystem der Erde u.a. mit Steinen und Kristallen.

 

Kristalle oder sog. Heilsteine haben von sich aus eine heilende Wirkung. Heiler wenden diese Steine schon seit Urzeiten in ihrer Arbeit an. Eigene Heilstrahlen können mit Hilfe eines Kristalls konzentriert und potenziert werden. Die Wirkung ist aber eine andere, als würde der Stein aus sich heraus „arbeiten“. Heiler haben häufig eine bestimmte Affinität zu bestimmten Steinen

 

Auch Steine können sich Besetzungen einfangen. Bestimmte Reiki Einweihungen können dabei  unterstützen Kristalle von Kettenanhängern oder Heilsteine zu „reinigen“. Um Kraft der Erde in sich aufzunehmen (Steine sind ein Teil der Erde), müssen Steine in regelmäßigen Abständen auf die Erde oder zumindestens auf Blumentopferde gelegt werden.

Kristalle haben auch die Fähigkeit Wasser zu „reinigen“ und Informationen zu neutralisieren.

Weitere Infos erhalten sie in der Praxis.